Sponsoring & Kooperationen

Der Deutsche Hebammenverband arbeitet mit sorgfältig ausgewählten Partner*innen im Bereich Sponsoring und Kooperation zusammen und erhält finanzielle Unterstützung von Förderinnen und Förderern. Der Verband bestreitet seine satzungsgemäßen Ausgaben wesentlich aus Mitgliedsbeiträgen. Darüber hinaus eröffnen Einnahmen aus Partnerschaften einen Handlungsspielraum für weitere berufspolitisch bedeutende Vorhaben und Projekte, die den Hebammen in Deutschland zugutekommen und ohne diese Einnahmen nicht möglich wären.

Kontakt Sponsoring & Kooperationen

Welche Bedingungen gelten für eine Kooperation?

Alle Partnerschaften unterliegen seitens des DHV eigens definierten Voraussetzungen, die in den Kooperationsrichtlinien festgeschrieben sind – auch mit Blick auf den Internationalen Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatznahrung der WHO (WHO-Kodex).

Der DHV arbeitet inspiriert von und stets auf Grundlage des WHO-Kodex. Eine Zusammenarbeit mit Unternehmen der Muttermilchersatznahrungsindustrie ist ausgeschlossen. Eine Zusammenarbeit mit Unternehmen, die Muttermilchersatznahrung herstellen und vermarkten, ist ausgeschlossen. Eine Zusammenarbeit mit Unternehmen, die Muttermilchersatznahrung verkaufen, ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Eine Zusammenarbeit mit Herstellern von Milchpumpen und Stillhilfsmitteln (beides nicht vom WHO-Kodex erfasst) sowie Flaschen und Saugern und dem Handel ist möglich, sofern diese Unternehmen nicht auch Muttermilchersatznahrung vermarkten.

Eine vollumfängliche Implementierung des WHO-Kodex in Deutschland muss der Gesetzgeber umsetzen. Wir geben als DHV Impulse, die Umsetzung ist Sache der Politik. Das Ziel unserer Kooperationen an dieser Stelle ist, dass Unternehmen Stillen als besten Weg fördern und Muttermilch als natürliche Nahrung ins Zentrum stellen.

Aktuelle Partnerschaften des Deutschen Hebammenverbands

Die Arbeit des DHV wird von sorgfältig ausgewählten Unternehmen unterstützt, indem diese die Verbandsarbeit und konkrete Projekte mitfinanzieren.

Premiumpartnerschaften

vdm_logo1

dm-drogerie markt kooperiert bereits seit 2014 mit dem DHV. Gemeinsam machen die Partner auf die Wichtigkeit der Hebammenarbeit aufmerksam und unterstützen das Berufsfeld. Im Rahmen der Kooperation bietet dm unter anderem auch Hebammen in den Märkten eine Plattform, um ihre Leistungen vorzustellen und mit Eltern ins Gespräch zu kommen.

Weleda ist die weltweit führende Herstellerin von zertifizierter Naturkosmetik und anthroposophisch inspirierten Arzneimitteln. Nahezu 1000 Substanzen aus der Natur bilden seit Jahrzehnten die Grundlage der Produkte, die ganzheitlich zur Gesundheit und zum Wohlbefinden des Menschen beitragen.

Projekt­partnerschaft

KeleyaLogo

Keleya Digital-Health Solutions GmbH ist der digitale Partner des Deutschen Hebammenverbandes für die Umsetzung der Hebammensuche Ammely, die per App und im Web zu finden ist. Gemeinsam mit dem DHV möchte sich Keleya für eine bessere Versorgung einsetzen und die Zusammenarbeit zwischen Hebammen und Familien bei der Betreuungssuche vereinfachen.

Kongress­premium­partner­schaft

BGW_Logo_Langform_RGB-250px

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für Hebammen. Wir unterstützen beim Arbeits-und betrieblichen Gesundheitsschutz und sorgen im Versicherungsfall für optimale medizinische Behandlung, angemessene Entschädigung sowie Teilhabe unserer Versicherten am beruflichen und gesellschaftlichen Leben.

Basis­partnerschaften

Der Deutsche Hebammenverband ist ganzjährig dankbar für die gute Zusammenarbeit mit über 100 namhaften Unternehmen als Basispartner*innen. Die Sponsorings oder Kooperationen reichen von den hauseigenen Fortbildungsveranstaltungen sowie der e-Learning-Plattform OlGA, unseren Hebammenboxen, den Online-Newslettern sowie vierteljährlichen Rundbriefe an alle Mitglieder über die Unterstützung der JuWehen bis hin zur Teilnahme am alle zwei Jahre stattfindenden Deutschen Hebammenkongress.

Ohne finanzielle Unterstützung der Basispartner*innen wären viele unserer Projekte nicht oder nur in eingeschränktem Rahmen umsetzbar. Auch die Vergünstigungen für Mitglieder (Login erforderlich) wären nicht vorhanden.

Den Deutschen Hebammenverband finanziell fördern

Wichtige Themen brauchen Unterstützer*innen. Engagieren Sie sich für die Zukunft der Geburtshilfe.

Der Deutsche Hebammenverband setzt sich für eine ganzheitliche Betreuung und Begleitung von Frauen und ihren Familien von der Familienplanung über die Schwangerschaft und Geburt bis zum Ende der Stillzeit ein. Die Frauengesundheitsprävention ist dabei ein zentrales Anliegen.

Breite gesellschaftliche Unterstützung erhalten wir durch viele Aktionen, auf Demonstrationen und durch persönliche Kontakte. Das stärkt und freut uns sehr. Für unsere vielfältige berufspolitische Arbeit benötigen wir jedoch auch finanzielle Unterstützung. Deshalb freuen wir uns über alle Förderinnen und Förderer für unseren Berufsverband.

Der DHV hat sich hohen ethischen Standards verpflichtet, die für unsere Sponsoring- und Kooperationspartner*innen sowie unsere Förderinnen und Förderer gelten. Diese ethischen Standards können Sie auch unserem Leitbild entnehmen.

Unterstützen Sie uns gern!

Kontakt

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich gerne an:

Social Media

Folgen Sie uns über Social Media. Wir freuen uns über jeden Austausch. Dabei bitten wir um einen verantwortungsbewussten, respektvollen und konstruktiven Umgang miteinander und in diesem Sinne um Beachtung unserer Netiquette.