Leistungsvergütung Freiberuflicher Hebammen steigt ab 1. April 2024 bis zum Abschluss des neuen Hebammen­hilfe­vertrages um fünf Prozent

Die Vertragspartner, GKV-Spitzenverband, Deutscher Hebammenverband und Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands, haben sich am heutigen Tag darauf verständigt, die Vergütungen für Leistungen der Hebammenhilfe ab dem 01.04.2024 bis zum Inkrafttreten eines neuen Hebammenhilfevertrages um fünf Prozent zu erhöhen.

2024-02-27T12:06:25+01:0027. Februar 2024|

Ihr Kontakt zum Deutschen Hebammenverband

Wenn Sie Wünsche oder Anregungen haben, können Sie sich gern über unser Kontaktformular an uns wenden oder schreiben Sie eine E-Mail an die entsprechende Ansprechpartnerin.

Zum Kontaktformular »

Nach oben