Deutsch English

Hebamme online finden

Ammely - Online-Portal für Hebammenleistungen

Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellsten Informationen des DHV zum Umgang mit dem Coronavirus für Hebammen. In den Corona-Newslettern finden Sie eine Übersicht mit den neuesten Entwicklungen.
 

Corona-Newsletter

Hier finden Sie die aktuellen Corona-Sondernewsletter zum Nachlesen:

Corona-Sondernewsletter vom 09.09.2021

Corona-Sondernewsletter vom 09.07.2021

Corona-Sondernewsletter vom 21.05.2021

Corona-Sondernewsletter vom 15.04.2021

Corona-Sondernewsletter vom 01.04.2021

Corona-Sondernewsletter vom 01.03.2021

Corona-Sondernewsletter vom 19.02.2021

Als DHV-Mitglied können Sie den Corona-Newsletter beziehen. Zur Anmeldung gelangen Sie hier.


Stellungnahmen

Hier finden Sie aktuelle Stellungnahmen des DHV zu Corona-relevanten Themen:

  • Stellungnahme zur Einhaltung von Hygiene-Maßnahmen

Auch wir Hebammen haben Kolleg*innen, die Corona leugnen und die sich weigern, sich an die Corona-Hygienemaßnahmen zu halten. Der DHV weist darauf hin, dass die Umsetzung der rechtlichen Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht der persönlichen Entscheidung obliegt. Bitte beachten Sie dazu unsere ausführliche Stellungnahme

  • Stellungnahme zur Testung von Coronavirus SARS-CoV-2 durch Hebammen

Kann die Testung auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 durch Hebammen erbracht werden kann? Lesen Sie hier die Stellungnahme des DHV.

  • Schwangere Hebammen

Der DHV empfiehlt die individuellen Gefährdungsbeurteilungen in Kliniken für schwangere Hebammen anzupassen. Unsere Erläuterung zur Anwendung des Mutterschutzgesetzes finden Sie hier.


Forderungen

Hier finden Sie aktuelle Forderungen des DHV:

  • Hebammen in der Corona-Krise: Unsere Forderungen

Die Corona-Krise zeigt es deutlich: Die Arbeit der Hebammen bei der Betreuung von Schwangeren, Müttern und ihren Kindern wird bei Verordnungen auf Bundes- und auf Landesebene zu oft ignoriert.

Die Forderungen des Deutschen Hebammenverbandes und der Landesverbände zur Schutzausrüstung und Kindernotbetreuung können Sie hier aufrufen.

 

Zuletzt geändert am 13.09.2021